Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/ich.mag.koboldmakis

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die Teufel der Antarktis

Wusstet ihr, dass Pinguine sich zum Zeitvertreib jagen und den Verlierer von einer Klippe stürzen? Und ich dachte, die wären süß!
9.10.13 22:41


Von Aliens und Kühlschränken

Man hat mir schon des Öfteren vorgehalten, ich würde blind und taub durch die Welt gehen. Meine Mutter zum Beispiel, wenn ich die Butter mal wieder nicht im Kühlschrank finde. Erstens ist unser Kühlschrank groß und zweitens vertrete ich inzwischen die Theorie, dass er ein reges, gegen mich gerichtetes Eigenleben führt.

Jedenfalls hatte ich die Anschuldigungen immer für groben Unfug gehalten. Aber in den letzten Wochen habe ich eine besorgniserregende Entdeckung gemacht...ich sehe auf einmal Menschen, die anscheinend zu meiner Jahrgangsstufe gehören und die ich noch nie zuvor gesehen habe! Ich bin jetzt seit 7 Jahren auf der Schule. Das kann nicht möglich sein!

Ich habe drei Theorien dazu:

1. Aliens haben sich trotz allen Widrigkeiten zu uns durchgeschlagen und infiltrieren uns.

2. Sie wurden von meiner Mutter eingeschleust, um mir ihre Theorie aufzudrängen.

3. Ich gehe blind und taub durchs Leben.

Ich persönlich tendiere zur ersten Theorie. Ich meine, alles andere wäre doch blanker Unfug...oder?

9.10.13 17:53


Ach, wie schnell sie erwachsen werden..

Hallo liebe Freunde oder zufällig Vorbeikommende,

ich möchte nun etwas loswerden, das mir schon lange auf der Seele brennt. Ehrlich gesagt schon seit dem letzten halben Jahr. Nämlich scheint es mir so, als würde meine Jugend mit rasantem Tempo an mir vorbeiziehen - ich bin fast 17 1/2 und meine Löffel-Liste ist noch voll mit verrückten Dingen, die man unbedingt vor dem 18. Geburtstag erledigen sollte - wegen der Haftung und so weiter. Ich hab nur noch ein Jahr - und davon ist die größte Zeit Winter (damit meine ich, da kann man eh nichts machen!)...

Es kommt mir so vor, als hätte ich gestern erst an Heiligabend auf dem Schoß meiner geliebten Großmutter gesessen und gebannt in den dunklen schneebedeckten Garten gestarrt - inzwischen steht da eine Laterne und schneebedeckt ist er auch nicht mehr. Es kommt mir so vor als wäre mein Leben schon halb vorbei! Und was ich studieren soll weiß ich auch nicht! Es ist ein Desaster. Vielleicht kaufe ich mich für dieses Jahr an Weihnachten  ganz viel Styropor und zerkrümel es im Garten. Gegen die Laterne kann man sicher auch irgendetwas machen.

Herbstliche (und damit meine ich windige, regnerische und kopfschmerzenerregende) Grüße an euch alle. Lasst euch nicht unterkriegen.

7.10.13 19:10


Liebe Wetterfee...

Es ist nicht zu fassen. Wenn ich in der Schule sitze, haben wir das herrlichste Wetter, die Regenwürmer vertrocknen auf der Straße und der Asphalt flimmert. Ich war sogar im Schwimmbad! Aber kaum fangen die Ferien an, beginnt es zu regnen. Und mit regnen meine ich schütten, kübeln, gießen, prasseln, strömen, was auch immer. Wirklich! 

Also habe ich meine gesamten Ferien im Haus verbracht. Es war kein Vergnügen. Ich will jetzt nicht komisch rüber kommen, aber ich war am ersten Tag mit meinem Hausaufgaben fertig! Und danach hab ich mich gelangweilt, ich kam auf den Geschmack, zu kochen, hab die halbe Küche abgebrannt und wurde verbannt.

Ferien sind etwas Schreckliches!

3.6.13 20:55


So muss sich Verzweiflung anfühlen.

Geneigter Leser! Ich stelle mir seit geraumer Zeit ein und dieselbe Frage. Sie geht mir sozusagen nicht mehr aus dem Kopf und beschäftigt mich Tag und Nacht. Ich finde einfach keine Antwort darauf und das zermürbt mich, ich bin am Ende meiner Weisheit. Ich gebe also auf und die Frage weiter. An dich also. Wie in Gottes Namen kommen Steine in Winterstiefel?
24.1.13 21:38


Mein irrsinnig fantastisch galaktisch cooles Leben als Chamäleon

Ich glaube, es muss ziemlich cool sein, ein Chamäleon zu sein.

Erstens mal, stellt euch vor ihr könntet in zwei verschiedene Richtungen schauen! Man könnte alles im Blick behalten und ich bin ein Mensch, der ständig gegen irgendwas rennt, das heißt wäre ich ein Chamäleon, dann könnte ich mein Leben frei von blauen Flecken bestreiten, es wäre himmlisch!

Zweitens könnte ich meine Stimmung anhand meiner Körperfarbe ausdrücken. Würde mir also jemand auf die Nerven gehen, dann könnte ich ihn einfach mit einem demonstrativen Rot blenden, das den Rest für mich übernimmt. Ich wäre sozusagen eine lebendige Ampel!

Wenn ich irgendwas will, dann kann ich es als Chamäleon einfach anschlecken. Stellt ihr vor ihr liegt im Bett, aber euer Handy auf dem Schreibtisch..ich könnte es mir einfach mit meiner Zunge angeln!

Also bis heute war ich eigentlich noch der Meinung, es wäre am besten, ein Vogel zu sein (als tiefgründiges Bekenntnis zur grenzenlosen Freiheit und bla), aber als Chamäleon gechillt sein Leben lang am selben Baum zu bleiben, stell ich mir eigentlich auch erfüllend vor. Höchstens ein bisschen einsam.

30.11.12 15:50


Murphy lässt grüßen

Hallo Welt!

Ich hatte in der Vergangenheit schon einmal erwähnt, dass Murphy und ich alte Bekannte sind, und weil ich grade verärgert bin, hier nochmal an einem Paradebeispiel. Ach ja..ich liebe mein Leben.

Ich wollte mir grade Tee machen. Ihr wisst schon, Tee, ganz normal, wie ich es schon tausend mal zuvor gemacht habe. Wir haben zuhause allerdings nur losen Tee, deswegen macht man ihn mit Teefiltern. Ich koch mir also Wasser (man hätte eigentlich glauben müssen, dass mir das schon nicht gelingt, ausgehend von meinem Glück...) und gieß es in die Kanne. Als ich den Teefilter dann wieder rausnehmen will, reißt er erst von seinem Henkel ab und der lose Tee schwimmt zur Hälfte in der Kanne. Weil ich manchmal irgendwie meinen Reflexen folge, fass ich also ins Wasser (das zehn Sekunden vorher noch gekocht hat, jawohl) und will den Teefilter rausfischen - und er zerreißt. Juhu, Murphy lässt grüßen.

27.11.12 20:14


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung